• Slider - Beratung

Beratung

Eines unserer zentralen Alleinstellungsmerkmale ist unsere ausgezeichneter Full-Service und das tiefe Verständnis für Ihre Prozesse. Sie erhalten bei uns nicht nur hervorragende, zertifizierte Produkte, sondern wir stehen Ihnen auch als aktiver Begleiter und Berater kompetent zur Seite: von der Analyse der individuellen Anforderungen, über die Planung und Implementierung der optimalen Lösung bis hin zur dauerhaften Instandhaltung.

DÜPERTHAL - Zertifizierte Systemlösungen für sichere Gefahrstofflagerung

Ihre Prozesse sollen optimal laufen – in jeder Hinsicht. Unsere Experten nehmen sicherheitstechnische und wirtschaftliche Aspekte unter die Lupe. Die größtmögliche Flexibilität bei der Umsetzung ist Ihnen garantiert. Denn wir haben für jeden Fall die passende Lösung.

Prozessanalyse
Von der Prozessanalyse zum Konzept
Gemeinsam mit Ihnen vor Ort sammeln unsere Fachberater in einer Ist-Analyse umfangreiche Daten. Basierend auf diesen Informationen und Ihren Anforderungen wird ein Sollzustand in einem Pflichtenheft definiert.
Systemlösungen
Modulare und geprüfte Systemlösungen
Modulare und geprüfte Systemlösungen Wir greifen auf ein Maximum an DÜPERTHAL Standardtechnologien zurück und ergänzen diese mittels modularer und baumustergeprüfter Systeme, individuell angepasst an Ihre Anforderungen.

Von uns bekommen Sie nicht nur das technisch perfekte System, sondern wir sorgen auch dafür, dass Sie so wenig Aufwand wie möglich haben. Wir liefern unsere Produkte direkt an den Einsatzort und übernehmen die Inbetriebnahme. Unser Prinzip ist Full-Service.

Anlieferung
Anlieferung und Verbringung
Sicherheit beginnt bei uns bereits bei der Auslieferung. Die von uns beauftragte Fachspedition arbeitet gemäß einer ausführlichen Checkliste und gewährleistet somit die professionelle Verbringung und Aufstellung an der Verwendungsstelle – Anlieferung just-in-time und just-in-place.
Projektbetreuung
Projektbetreuung vor Ort
Die professionelle Abwicklung komplexer Projekte erfordert mehr als nur Anlieferung von Sicherheitsschränken. DÜPERTHAL betreut daher Ihre nationalen und internationalen Projekte umfassend mit Planung, Lieferservice, Baustellenbetreuung und Schulung der Labmanager und Anwender.
Montage
Montage, Inbetrieb- und Endabnahme
Unser Team von Spezialisten sorgt für einen reibungslosen und optimalen Montageverlauf vor Ort. Nach vollständiger Installation aller Komponenten erfolgt die Inbetriebnahme und gemeinsame Endabnahme mit Ihnen.

Wir arbeiten gewissenhaft, um Ihre Prozessabläufe nachhaltig zu optimieren. Das heißt, wir legen großen Wert auf Dokumentation und Schulung. Dazu kommt neuste Technik für die Auswertung. So betten wir unsere Produkte bestens in Ihre bestehenden Strukturen ein.

Produktvielfalt
Produktvielfalt an zertifizierten Systemlösungen
In unserer breiten Produktpalette finden Sie Lösungen, die passgenau auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind. Dabei können wir Ihnen neben maximaler Sicherheit auch ein Höchstmaß an Effektivität und Effizienz anbieten – auch in Situationen, in denen keine Brandgefahr besteht.
Dokumentation
Dokumentation
Zu jedem Produkt, gerade bei komplexen Projekten, wird eine ausführliche Bedienungsanleitung mitgeliefert. Diese beinhaltet bereits die CE-Konformitätsbescheinigung und das Baumusterzertifikat zu den patentierten und von unabhängigen Dritten geprüften Systemlösungen.
Schulung
Schulung und Gefährdungsbeurteilung
Damit Sie sicher sind, dass unsere Komponenten fachgerecht genutzt und ungefährdet bedient werden können, schulen wir die Verantwortlichen gerne direkt vor Ort. Die behandelten Punkte können in Ihre Gefährdungsbeurteilung einfließen.
Auswertung
Auswertung
Mit dem internetfähigen Cabi2Net können alle relevanten Betriebsparameter der Sicherheitsschränke konstant überwacht und ausgewertet werden. Die Abfrage geht einfach mit dem Handy, Tablet oder am PC. Das sichert Ihre Prozesse zusätzlich und hilft Ihnen, die interne Wertschöpfungskette noch effizienter zu machen.

Um die Funktionen und die Sicherheit Ihrer Systemlösung langfristig zu gewährleisten, empfehlen wir eine jährliche Überprüfung. Unser Servicevertrag garantiert Ihnen Wartung und Ersatzteile auch lange nach der Installation und Inbetriebnahme.

Sicherheit
Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz OSHA / EU-OSHA
Beim Umgang mit Gefahrstoffen liegt die höchste Priorität auf dem Schutz der Mitarbeiter und der Umwelt. Aus diesem Grund erfüllen DÜPERTHAL Sicherheitsschränke die Anforderungen der Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (OSHA, EU-OSHA). Wir klären Sie über alle relevanten Themen auf und schulen Sie im sicheren Umgang mit unseren Produkten.
Dauerhafter Servicevertrag
Dauerhafter Servicevertrag mit regelmäßiger Wartung und Instandhaltung
Hochkomplexe Prozesse sind auf belastbare Strukturen angewiesen. Mit unserem Servicevertrag können wir unsere verlässlichen Systemlösungen noch besser in Ihrem Sinn absichern. Durch eine jährliche Wartung verlängert sich nämlich auch die Herstellergarantie. Ein doppelter Vorteil für Sie – in Sachen Sicherheit und Wirtschaftlichkeit.
Akkordeon

FAQ

Passive Lagerung ist das Aufbewahren brennbarer Flüssigkeiten in Behältern, die dicht verschlossen sind und die im Lager weder befüllt noch entleert noch zu sonstigen Zwecken geöffnet werden.

Aktive Lagerung ist das Aufbewahren brennbarer Flüssigkeiten in ortsbeweglichen Gefäßen, die am Ort ihrer Lagerung ortsfest als Entnahme- oder Sammelbehälter benutzt oder zu sonstigen Zwecken geöffnet werden.

Muss ein Sicherheitsschrank mit einer technischen Abluft betrieben werden?

Wird am Sicherheitsschrank ab- und umgefüllt (aktive Lagerung) ist der Betrieb ohne technische Abluft nicht zulässig. Bei der Lagerung von geschlossenen Gebinden (passive Lagerung) ist ein Betrieb ohne technische Abluft erlaubt, wenn folgende Voraussetzungen der zu lagernden Behälter erfüllt werden:

  • Die gelagerten Behälter müssen dicht verschlossen sein.
  • Es muss eine regelmäßige Kontrolle auf Dichtheit stattfinden.
  • Das Öffnen der Behälter muss ausgeschlossen sein.
  • Die Behälter dürfen außen nicht durch entzündbare Flüssigkeiten benetzt sein.

Dies ist im Explosionsschutzdokument zu dokumentieren und die daraus resultierenden Ex-Zonen um den Schrank sind einzuhalten:

  • Bei einem Sicherheitsschrank ohne technische Lüftung ist das Innere explosionsgefährdeter Bereich der Zone 2 und der Bereich um den Sicherheitsschrank keine Zone.
  • Werden nicht alle vorstehend beschriebenen Bedingungen zu Behältern erfüllt, ist das Innere des Sicherheitsschrankes jedoch in Zone 1 eingestuft, und der Umkreis von mindestens 2,5 m um den Sicherheitsschrank herum bis zu einer Höhe von mindestens 0,5 m über dem Fußboden explosionsgefährdeter Bereich der Zone 2.
  • In technisch belüfteten Arbeitsräumen mit einem mindestens fünffachen Luftwechsel pro Stunde kann der explosionsgefährdete Bereich der Zone 2 auf 1 m vor dem Sicherheitsschrank und 0,5 m seitlich vom Sicherheitsschrank sowie auf eine Höhe von 0,3 m über dem Fußboden verringert werden.

Bei passiver Lagerung empfiehlt sich daher der Betrieb mit technischer Abluft mit einem mindestens ständigen 10-fachen Luftwechsel pro Stunde. Dadurch entfallen um den Schrank die Ex-Zonen.

Die Luftwechselrate wird vom Betreiber im Rahmen der Gefährdungsanalyse des Arbeitsplatzes festgelegt. Dabei können allgemein etablierte Kennzahlen als Grundlage zu Rate gezogen werden:

Bei passiver Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten ist ein mindestens 10-facher Luftwechsel pro Stunde empfehlenswert, um eine Ex-Zone zu vermeiden. Um Gerüche zu reduzieren, kann ein höherer Luftwechsel nötig sein.

Bei aktiver Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten ist der Sicherheitsschrank mit einem Luftwechsel von mindestens 21 m³/h zu betreiben und die Lüftungsfunktion zu überwachen.

Brennbare Gase sollten mit einem mindestens 10-fachen Luftwechsel pro Stunde gelagert werden und toxische Gase bei mindestens 120-fachem Luftwechsel pro Stunde.

Sicherheitsschränke ohne technische Lüftung sowie Sicherheitsschränke für die aktive Lagerung sind zur Vermeidung von Zündgefahren über einen Potenzialausgleich zu erden.

Webinare

Immer sicher - App optimiert die Laborsicherheit

Immer sicher - App optimiert die Laborsicherheit
mit Christian Völk, Marketingleiter

Smart Lab - die digitale Transformation

Smart Lab - die digitale Transformation
mit Thomas Matheis, Gebietsverkaufsleiter Süd

Das Lean Lab - Prozessoptimierung beim Gefahrstoffhandling

Das Lean Lab - Prozessoptimierung beim Gefahrstoffhandling
mit Thomas Matheis, Gebietsverkaufsleiter Süd

SHOP
+49 6188 9139-0
info@dueperthal.com